Gästebuch

200 Einträge auf 20 Seiten


200.

Stephan

14.04.2017, 23:00

Lieber Weet, danke für Deine ausführliche Stellungnahme, die für mich und wahrscheinlich auch die anderen, sowie wohl für viele Gäste etwas Licht ins Dunkel bringt.

zu 1. und 2.) Es ist toll und es spricht für Deine Fähigkeiten als Wirt, dass es Dir gelingt, Handwerker zu finden, die Umbauten in den Nachtstunden vornehmen, nur, damit der Laden 365 Tage im Jahr geöffnet ist. Das ist wahrer Dienst am Gast Wenn man eine komplette Küche eins, zwei, drei ein-und ausbauen kann, dann sollte doch Streichen auch über Nacht kein allzu grosses Problem sein.

zu 3.) das mit der Sauberkeit in der Küche war natürlich nicht böse und schon gar nicht ernst gemeint, aber dass man auf diesen Gedanken kommen kann, vor allem wenn man MS nicht gut kennt, liegt doch schon ein bisschen nahe, oder?

zu 4.) Das ist doch klar. Auch wenn viele davon wohl noch aus Zeiten stammen, wo man rauchen durfte im Lokal... Und fröhliche Ereignisse (mit evtl sogar erneuten Spuren an den Wänden) wirds sicherlich weiterhin geben.

zu 5.) SUPER!!!!

zu 6.) Falls mit Deutz das "Lommerzheim" gemeint sein sollte: die Toilettensituation hat sich ja auch sehr verbessert bei Euch. Man muss sich nicht mehr das "Hemd zerfetzen" lassen, gottseidank.

zu 7.) DAS IST DAS WICHTIGSTE. Euer Lokal ist das BESTE in Köln. Bleibt wie Ihr seid!!!!!!!!!

Und nun: frohe Ostern!!! Bis bald, Stephan

199.

Dä Weet

14.04.2017, 00:16

Liebe Gäste, liebe Freunde,
lieber Stephan, lieber Paul, lieber Jupp,

ich antworte grundsätzlich immer zügig auf Gästebucheintragungen.
Diesmal wollte ich mal sehen, ob sich eine gewisse „Gästebuchqualität“ auf die erste Anfrage von Stephan entwickelt.
Es sind nun davon drei situationsbezogen, also Zeit zu antworten.

Und jetzt bitte ich auch Euch freundlich gut mitzulesen:
1.) Wir haben 365 Tage im Jahr - für Euch - geöffnet. JEDE Maßnahme, die Ihr meint, wird nachts durchgeführt.
2.) Ich liebe unsere Handwerker, die das erledigen. Küche raus, Küche rein (ja, ALLES!), zwischenzeitlich Fliesen legen, verfugen, trocknen. Von 22:30 bis 7:00 Uhr. Dieser Tag muss natürlich perfekt abgestimmt sein.
3.) Eventuell wahrgenommene bauliche Unzulänglichkeiten im Gastraum haben natürlich nichts mit der Sauberkeit in der Küche zu tun (kein schöner Hinweis von Stephan).
4.) Zudem spiegeln die Wände durchaus allerhand geschichtlich bekannte, fröhliche Ereignisse wider.
5.) Wir werden Eure Wünsche bestmöglich umsetzen, im Sommer wird’s ruhigere Zeiten dafür geben.
6.) Früher hat einem das Ammoniak das Hemd zerfetzt, wenn man in Deutz pinkeln ging!
7.) MAX STARK bleibt so gut und verlässlich wie Ihr es kennt.

Kopf immer hoch, et läuf.
Liebe Grüße, dä Weet Wolfgang

198.

Schmitz

13.04.2017, 17:47

Hallo Weet-Wolfgang, wenn Du hier mitliest, dann würde ich mich freuen, wenn Du Dich mal zu dem Thema "Wände neu streichen" hier äußern würdest. Es ist wirklich nicht mehr schön anzusehn... Zu schade, wenn einem deswegen bei Euerem leckeren Essen der Appetit vergehen sollte. Danke. Jupp

197.

Paul

02.04.2017, 10:51

Leever Stephan, Deinen Eintrag kann ich nur befürworten. Hoffentlich wird der Weet sich bald ens ne Ruck jevve und etwas Farbe in den Laden bringen!!
Siehe meinen Eintrag Nr. 52 auf Seite 15 vom 19.12.09.
Ansonsten gibt es nix zu meckern. Essen (Tageskarte) sehr gut, Kölsch Spitze, Preise angemessen, Bedienung ausgezeichnet und Klima/Gäste durchweg in Ordnung.
Was will man noch mehr ! Bis auf einen kleks Farbe stimmt alles.

196.

Stephan

28.03.2017, 20:19

Lieber Weet, wir finden Max Stark super und sind immer wieder gerne da, man isst und trinkt köstlich bei Euch! In der letzten Zeit ist uns aufgefallen, dass die Wände immer usselliger aussehen, teilweise der Verputz abgefallen ist und es nicht mehr wirklich schön ist. Klar, man könnte sagen, es ist "retro", aber wir empfinden es eher als "allmählich verwahrlost" und man könnte auf den Gedanken kommen, "wenn schon die Wände so schmuddelig sind, wie siehts dann erst in der Küche aus...?" Einmal streichen kann ja nicht so schwierig sein und wahrscheinlich müsste man das Lokal nicht mal schliessen dafür. Also, vielleicht lässt Du Dirs ja mal durch den Kopf gehen. Viele Grüße, Stephan und Anhang

195.

Ingrid

14.02.2017, 08:10

Gestern per Zufall mit meinem Sohn eingekehrt zur Mittagszeit. Wir sind begeistert. Gutes Essen, Trinken, nette Bedienung und als Rheinländer sagen wir :"Toll "Bleibt uns lange erhalten, wir möchten wiederkommen.
E-Mail von Ingrid

194.

SALZ Freizeit

07.02.2017, 12:10

Wir freuen uns schon auf morgen

193.

Anja

19.01.2017, 08:49

Der erste Eintrag ins Gästebuch des MAX STARK wünscht „viel Spaß beim Betrachten“ –

Und ja, wenn man die Einträge liest, hat man Spaß.
Und Erinnerungen werden wach.
An „zwei Paar Wiener Würste“ – wie viele Würste sind denn das?
An den Blick Richtung Fensterbank, dem Lieblingsplatz.
An Samstagnachmittage und lange Abende.
Mit Freunden, Stammgästen und alten Damen mit Rollator, denen die Treppe hinaufgeholfen wird.
An das beste Wiener Schnitzel der Stadt.
Bei Päffgen, Bluna oder Afri Cola.
Und an so vieles mehr….

Das MAX STARK muss nicht jedem gefallen.-
Wenn man authentisch sein möchte, kann man es nicht jedem Recht machen,
Aber – das macht das MAX STARK eben aus.
Man ist sich selbst treu geblieben.
Das macht das MAX STARK zu einer Art „zweiten Heimat“ oder dem „zweiten Wohnzimmer“.
Vor allem – zu einer echten Veedelskneipe.
Heute seit fünfzehn Jahren. –

Dem Team und dem „Weet“ weiterhin lustige, freundliche und amüsante Gäste +Gästebucheinträge, Erfolg und Spaß.
Herzlichen Glückwunsch zum 15. Geburtstag!

192.

Udo

14.11.2016, 13:59

Wie jedes Jahr um die Zeit einen Supertag bei euch verbracht, leckeres Kotelett und viele leckere Biere. Viele Grüsse Udo

191.

Don Hippo

09.07.2016, 17:30

Als langjaehriger Lommianer bin ich vor Kurzem tatsaechlich mal fremdgegangen und hier eingefallen. Koelschtechnisch trinke ich eh nur Paeffgen, somit wusste ich ja, dass mich die Beste aller existenten Koelschsorten erwartet. Beim Essen positiv von der umfangreichen Karte ueberrascht worden. Das Kotelett habe ich ja dauernd in meinem Wohnzimmer, so habe ich das Kalbsschnitzel bestellt und war begeistert. Auch die gesamte Atmosphaere und die Koebesse waren super. Wuerde ich Linksrheinisch wohnen, wuerde dies meine Stammkneipe. Da ich aber bei Lommi ums Eck wohne, bleibe ich drueben. Komme aber garantiert noch mal rum, dann aber ohne Auto.